Leistungen





10 Tipps, um mit Google AdWords Gewinne zu erzielen

Erfolgreich Google AdWords einsetzen!

  1. Erstellen Sie eine Liste an Suchbegriffen, die zu Ihrem Unternehmen bzw. Ihren Angeboten oder Produkten passen. Durch die Suchbegriffbreite kann man einige Suchbegriffe mit 0,05 Euro (=Minimalangebot) anpreisen.
  2. Nutzen Sie Rechtschreibfehler und die alte/neue Rechtschreibung, um Keywords zu finden, an die Ihre Konkurrenten nicht gedacht haben. Wenn Sie beispielsweise einen Schlüsselnotdienst betreiben, bieten Sie nicht nur "Schlüssel" sondern auch "Schluessel", "Schlüsel" und "Schlüßel" an. Die Vielfalt an Schreibweisen gibt Ihnen einen weiteren Radius Ihre Kunden zu erreichen. Möglicherweise hat Ihre Konkurrenz an die eine oder andere Schreibmöglichkeit nicht gedacht. (z.B. „Schlüssel", Schluessel", "Schlüsel" oder "Schlüßel"). 
  3. Die Position der AdWords-Anzeigen wird nicht nur durch den maximalen Klickpreis bestimmt, den Sie bereit sind, auszugeben. Google bewertet auch die Relevanz bzw. Qualität der Anzeige, um die AdWords-Anzeigen zu positionieren. Je mehr Klicks Ihre Anzeige erhält, desto höher wird sie gelistet.
  4. Die Titelzeile in der AdWords-Anzeige muss die Aufmerksamkeit auf sich ziehen! Wenn Sie den Suchbegriff in der Titelzeile verwenden, erhalten Sie wesentlich mehr Klicks auf Ihre Anzeige. Mit dem Suchbegriff in der Titelzeile Ihrer Anzeige gewinnt Ihre Werbeanzeige höhere Aufmerksamkeit bei den Usern und Sie gewinnen dadurch mehr Klicks!
  5. Erwähnen Sie im Anzeigentext ein oder zwei Gründe, warum der Internet-Nutzer darauf klicken sollte. Welches Problem löst Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung? Bieten Sie eine Ware günstiger an oder verzichten Sie auf die Versandkosten?
  6. Google AdWords bietet Keyword-Optionen an, die Sie unbedingt studieren sollten. Sie können damit zum Beispiel sicher stellen, dass Ihre AdWords-Anzeige nur dann erscheint, wenn der Internet-Nutzer ausschließlich Ihren Begriff und keinen weiteren eingegeben hat.
  7. Benutzen Sie "ausschließende Keywords". Das sind Keywords, für die Ihre Anzeige nicht erscheinen soll. Auf diese Weise müssen Sie nicht für Klicks bezahlen, wenn jemand auf der Suche nach Kostenloses ist oder nur eine Broschüre sucht.
  8. Erstellen Sie für jedes Keyword und für jede Ihrer AdWords-Anzeigen eine dem Suchbegriff möglichst entsprechende, eigene Landingpage. Dort können Sie speziell das anbieten, wonach der Internet-Nutzer gesucht hat.
  9. Wenn Sie den Preis für ein Produkt oder eine Dienstleistung in der AdWords-Anzeige erwähnen, dann schließen Sie von vorne herein die Kostenlos- und Alles-Gratis-Sucher aus.
  10. Messen Sie den Erfolg der Kampagnen! Klickpreise sind weniger wichtig als Kosten, die für eine gewünschte Transaktion (Kauf, Anmeldung, Anfrage) entstehen (CPA=Cost per Action).

Wir beraten Sie gerne unverbindlich für professionelles Google Adwords Kampagnen-Management!

link Lassen Sie sich noch heute unverbindlich beraten!

Airborn

Besser gefunden werden = mehr verkaufen!

Wir beraten Sie gerne unverbindlich

Kostenlose Hotline
0800-8809440

seo2013 sea2013

Google certified Partner

Valid XHTML 1.0!

© 2017, Webconomy internet commerce GmbH
10 Tipps, um mit Google AdWords Gewinne zu erzielen - Suchmaschinenoptimierung • SEO Agentur Österreich